3. MannschaftNews

Mit viel Mühe über die erste Pokalhürde gehopst

Veröffentlicht

Am späten Donnerstagabend stand das erste Spiel der aktuellen Pokalrunde für unser BOL-Team auf dem Programm, zu dem wir nicht in Bestbesetzung, aber doch mit einer ordentlichen Truppe aufliefen. Frank, Michael und Thomas waren die Gladiatoren, die bei der 3. Mannschaft der TG Wallertheim antraten.

Auf dem Papier waren wir favorisiert, doch da die Gäste ihren erfahrenen Spitzenspieler, Steffen Lettau, an Bord hatten, gingen wir das Match voll konzentriert an. Dies war auch absolut notwendig, denn mit ihrer teilweise eigenwilligen und unkonventionellen Spielweise machten uns die Gastgeber das Leben ziemlich schwer.

Micha war gegen Lettau erwartungsgemäß chancenlos, konnte das Spiel nur im 2. Satz ausgeglichen gestalten. Frank hatte „Oldie“ Heinz Führer im Griff und gewann klar in 3 Sätzen. Thomas stellte mit einem 3:0 gegen den jungen Baumann die 2:1-Führung her, wobei er allerdings im ersten Satz nur sehr schwer ins Spiel kam und einen 4:9 Rückstand noch umbiegen musste.

Im Doppel trafen Frank und Thomas auf Lettau/Baumann und konnten leider mal wieder den Bock nicht umstoßen. Dabei muss man erwähnen, dass die Gegner sehr gut agierten und insbesondere der vermeintliche „Schwachpunkt“ Baumann das Spiel offen hielt. Und trotzdem haben wir den (von uns selbst erwarteten) Sieg leichtfertig aus der Hand gegeben, denn spätestens nach 8:3 und 9:5 im Entscheidungssatz hätten wir den Sack zubinden müssen.

Und so wurde es nach dem Ausgleich doch nochmal mächtig eng. 0:2 stand es bei Frank im Spitzenspiel gegen Lettau, 0:1 bei Micha gegen Baumann.

Beide kamen zum Glück nach und nach besser ins Spiel und konnten die Matches drehen. Frank siegte nach einer deutlichen Leistungssteigerung in 5 Sätzen gegen Lettau, Micha beendete sein Spiel am Ende standesgemäß mit 3:1.

Es war keine Glanzleistung, doch am Ende zählt nur der Einzug in die nächste Runde. Wir sind gespannt, auf wen wir treffen, und welches Trio wir dann nominieren. Hoffen wir, dass wir danach wieder entspannt und zufrieden auf den Sieg anstoßen können…

Am 27.09. geht es weiter in der Liga, wir reisen zum Auswärtsspiel zum TSV Stadecken/ Elsheim. Wie in den Spielen zuvor wird es darum gehen, in der bestmöglichen Aufstellung eine sehr gute Mannschaftsleistung abzurufen. Wir wollen unsere sehr gute Ausgangs-position nutzen und weiter verbessern, so dass wir den rechnerischen Klassenerhalt so früh wie möglich unter Dach und Fach bringen.