News

Weitere Schlappe für Zweite

An Halloween reiste die Zweite Mannschaft zuversichtlich nach Feldkirchen in die Nähe von Koblenz. Zum ersten Mal in kompletter Besetzung erhofften die Spieler um Kapitän Matthias Becker sich, einen oder sogar zwei Punkte im Kampf gegen den Abstieg mitzunehmen.

Das starke Doppel Bockoven/Strauß holte anfangs mühelos den ersten Punkt für die Klein-Winternheimer. Brusenbauch/Becker zeigten ebenfalls eine gute Leistung gegen Feldkirchens Doppel 1, mussten jedoch das Spiel am Ende abgeben. Die Hoffnung, mit 2:1 aus den Doppeln zu gehen und eine komfortable Ausgangssituation für den weiteren Spielverlauf zu schaffen, lag nun bei Schmelzeis/Oehme. Gegen die Feldkirchener Abwehr/Angriff-Kombination verlor Alex und Flo zunächst beide Sätze 9:11, konnten sich im dritten Satz jedoch wieder zurückkämpfen. Auch der vierte Satz startete vielversprechend, bis Feldkirchens Dominic Schindler aus jeder Lage den Ball zurück auf die Platte drosch und das letzte Doppel für sein Team sicherte.

In den Einzeln konnte bis auf Chase Bockoven niemand ein Spiel für sich entscheiden. Der Amerikaner hatte sein erstens Einzel gegen Thomas Bauer knapp verloren, konnte dann aber in seinem zweiten Spiel gegen Routinier Dierbach mit Köpfchen und dem richtigen Ballgefühl im fünften Satz siegen.

Am nächsten Spieltag Ende November warten die letzten drei Spiele auf die Klein-Winternheimer. Gegen alle Mannschaften werden RSV-Jungs Topleistungen abrufen müssen, um in der Rückrunde noch weiterhin Chancen auf den Klassenerhalt zu haben.