580326_10151853974566872_429310367_n 

Schwerer Einstand für die zweite Mannschaft: Nach zwei super erfolgreichen Jahren und dem damit verbundenen Durchmarsch in die Verbandsoberliga wurde das Team um Kapitän Matthias Becker nach den ersten beiden Spieltagen von seinem Höhenflug wieder zurück auf den Boden der Tatsachen geholt. Im Auftaktspiel gegen den TV Leiselheim II kamen die RSV-Jungs mit 2:9 unter die Räder.
Den einzigen Einzelsieg an diesem Tag holte US-Neuzugang Chase Bockoven, der den routinierten Tschechen Kamil Matejka souverän in vier Sätzen bezwang. Problemlos konterte der 18-Jährige den ehemaligen Regionalligaspieler aus, der dieses Jahr aus dem Westerwald zum TV wechselte.
Den zweiten Punkt erkämpften sich Henrik Brusenbauch und Chase im Doppel gegen die Abwehrspezialisten Andreas Cipu und Janis Oberle. In einem Fünfsatz-Krimi lieferten sich beide Seiten ein Abwehr-Offensiv-Spektakel, das die beiden Youngster am Ende für sich entscheiden konnten. Ohne Routinier und Punktegarant Sebastian Strauß gab es in den folgenden Einzeln leider nichts mehr zu holen. Man kann mit Gewissheit sagen, dass die Leiselheimer diese Saison zu den Aufstiegsfavoriten zählen werden.

Das zweite Spiel der Saison führte die zweite Mannschaft zum TSV Gau-Odernheim. Vor Spielbeginn sichtlich motiviert, wollte man die herbe Niederlage aus dem ersten Spieltag hinter sich lassen und eine Topleistung abrufen. Wieder ohne Sebastian Strauß verließ man die Doppel allerdings mit 0:3. In den darauffolgenden Einzeln konnte ebenfalls keiner aus der jungen Mannschaft einen Sieg verzeichnen, sodass die RSV-Oberliga-Reserve enttäuscht mit der 0:9-Höchststrafe wieder abreisen musste.

Am kommenden Samstag stehen die ersten beiden Heimspiele bevor gegen Mitaufsteiger Sprfr. Höhr-Grenzhausen und SF Nistertal 07. Mit Unterstützung der Zuschauer gilt es, die ersten Punkte für den Kampf um den Klassenerhalt zu holen.