v2-graustufen

Nun ist es amtlich: Bereits drei Spieltage vor Saisonende ist die 2. Tischtennis-Herrenmannschaft des RSV Klein-Winternheim Meister der Verbandsliga Rheinhessen. Damit steigt das Team von Kapitän David Schöne in die Verbandsoberliga auf und wird damit nächste Saison nur eine Liga tiefer spielen als die 1. Herrenmannschaft (Oberliga). Dass die Sektkorken bereits vor dem nächsten Spiel des RSV gegen Gau-Odernheim knallen, liegt an der Niederlage des direkten Konkurrenten TSV Wackernheim am vergangenen Wochenende. Mit nun acht Minuspunkten haben die Wackernheimer keine Chance mehr, den Tabellenführer aus Klein-Winternheim noch einzuholen. Damit gelang den RSV-Spielern als Aufsteiger der direkte Durchmarsch in die nächsthöhere Spielklasse.
Mit 38:0 Punkten war das junge Team, in dem gleich fünf RSV-Eigengewächse spielen, die absolut dominante Mannschaft der Liga. Das spiegelt sich auch in den Einzelbilanzen wider: Friedrich Sauer (26:1 Einzelsiege) und Marco Gottwald (13:0) führen die Liste der besten Spieler an, Sebastian Strauß steht mit einer 26:2-Bilanz derzeit auf Rang zehn.
Neben Routinier Friedrich Sauer spielten David Schöne (17), Henrik Brusenbauch (17), Sebastian Strauß (24), Florian Oehme (19) und Matthias Becker (20) erfolgreich in der zweiten Mannschaft. Mit entscheidend für den Erfolg war jedoch auch der Einsatz der beiden Oberliga-Spieler David Weber (Vorrunde) und Marco Gottwald (Rückrunde), die sich nicht zu schade waren, so lange wie möglich ihren Teil im Team dazu beizutragen, dass am Ende die Meisterschaft gefeiert werden konnte.
Der RSV Klein-Winternheim gratuliert der zweiten Mannschaft ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!