Der RSV Klein-Winternheim freut sich über zwei Neuzugänge für die kommende Saison. Chen Zhibin und David Weber werden in der kommenden Spielzeit das Trikot des Clubs tragen.

Mit der Verpflichtung des 51-jährigen Chinesen ist dem RSV der ganz große Coup gelungen. Chen Zhibin ist ehemaliger Bundesligameister mit dem TTC Zugbrücke Grenzau, chinesischer Meister und einstige Nummer 6 der Welt und vielen Tischtennis-Fans bestens bekannt. In der vergangenen Spielzeit schlug der Ex-Profi für den VfR Simmern in der Oberliga auf und war mit lediglich zwei verlorenen Einzeln bester Spieler der Liga. Chens druckvolles Vorhand-Angriffsspiel ist eine wahre Augenweide und die Auftritte des Altstars werden die Heimspiele des RSV in der Haybachhalle um eine weitere Attraktion bereichern. Spektakel garantiert!

David Weber (das Foto zeigt David im Jahr 2009 beim Aufstiegsspiel der 1. Mannschaft in die Verbandsliga) ist ein Eigengewächs des RSV Klein-Winternheim und gehört neben Yves Besier und Niklas Weber zur ersten „Goldenen Generation“ erfolgreicher Nachwuchsspieler des Vereins. Jahrelang Spitzenspieler des Clubs wechselte der heute 23-Jährige vor einigen Jahren zum FSV Mainz 05 und spielte dort erfolgreich in der Verbandsliga. Der RSV freut sich sehr, dass David nun seinen Weg zurück zu seinen Wurzeln gefunden hat und die Klein-Winternheimer Fans künftig wieder mit seinem sehenswerten, rückhandorientieren Spiel begeistern wird.