News

Die Null steht!

Auch am vorletzten Doppelspieltag der Hinrunde gab sich unsere Oberliga-Mannschaft und gewann ihre beiden Heimpartien gegen TuS Weitefeld-Langenbach und den VfR Simmern II.

Gegen die direkten Konkurrenten aus Weitefeld profitierten die RSV-Jungs nicht nur von ihrer neuen Doppelstärke, sondern auch davon, dass der Spitzenspieler der Gäste, Yannick Schneider, aufgrund einer Verletzung noch immer nicht richtig am Tisch agieren konnte, sondern stattdessen mit einem Noppenschläger Abwehr spielte.
Im vorderen Paarkreuz unterstrich Matej mit zwei Siegen seine Position als derzeitig bester Spieler im Klein-Winternheimer Team, während Manfredas immerhin einen Punkt beisteuern konnte und Weitefelds Nummer 2 Andreas Greb nur hauchdünn und nach starkem Match unterlag.
In der Mitte glänzte Viktor durch Erfolge gegen Becker und Wallmeroth, und hinten zeigten Yves und Nico eine souveräne Vorstellung.
Der Grundstein für den 9:3-Erfolg wurde aber bereits in den neu zusammengestellten Doppeln gelegt, wo Matej/Viktor und Yves/Nico erfolgreich waren.

Im Sonntagsspiel gegen das Tabellenschlusslicht Simmern II stand schon vor der Partie fest, dass es nur noch um die Höhe des RSV-Sieges ging, da die Gäste mit gleich drei Ersatzspielern angereist waren. Nach knapp 90 Minuten war die Höchststrafe für Simmern besiegelt: 9:0 lautete das Endergebnis.